Schrift verkleinernSchrift vergrößern

Wenn ein Mensch stirbt

Der Tod stellt uns vor die Tatsache, dass unser Leben endlich ist. Wir verlieren einen lieben Menschen, wir verlieren eine Perspektive, wir verlieren die Möglichkeit, noch ein Gespräch zu führen. Mancher verliert auch den festen Rhythmus von Besuchen, Hilfen und Beistand, den er oder sie einem lieben Menschen regelmäßig geschenkt hat. Zuweilen bedeutet der Tod, zum, Beispiel der Eltern auch den Verlust von Heimat, aus der wir stammen.


Bei vielen praktischen Fragen hilft Ihnen ein qualifiziertes Bestattungsunternehmen.


Bei den Fragen, die der Tod tief in unserem Innern aufwirft, steht Ihnen Ihre Gemeinde bei.
Die Trauer beweist uns, was für eine Lücke ein lieber Mensch hinterlässt. Sie sollte uns am Ende gestärkt machen, weil wir spüren, wie kostbar und zerbrechlich unser menschliches Leben ist und wie dankbar wir für unser Leben sein können und für das Leben der Menschen, die uns umgeben.


Wenn Sie ein solches Gespräch führen möchten, nehmen Sie Kontakt auf mit dem Gemeindebüro. Wir sagen Ihnen, welcher Pfarrer für Sie zuständig ist (Tel.: 0611 – 44 02 81). Falls Sie bereits Kontakt hatten mit einem Pfarrer, finden Sie unter Pfarrer dessen Telefonnummer bzw. e-mail Adresse.